Sie haben Ihre Kreditkarte verloren und fragen sich nun was zu tun ist? Wir geben Ihnen Ratschläge wie Sie beim Verlust Ihrer Kreditkarte reagieren sollten.

Zunächst einmal sollten Sie sich völlig sicher sein, dass Sie Ihre Kreditkarte nicht nur verlegt haben. Suchen Sie an allen Plätzen die auch nur im Entferntesten als Aufbewahrungsort der Karte in Frage kommen. Fragen Sie auch Ihre Familienangehörige. Allzu lange sollten Sie sich jedoch nicht Zeit für die Suche lassen. Sobald Sie das Abhandenkommen feststellen, heißt es sorgfältig suchen, danach aber müssen Sie den Verlust schleunigst bei dem ausgebenden Bankinstitut melden.

Sollten Sie Ihre Kreditkarte verloren haben und die Nummer der entsprechenden Bank nicht zur Hand haben, können Sie Ihre Karte mittlerweile auch zentral sperren lassen. Möglich ist dies über den zentralen und gebührenfreien Kartensperrnotruf 116-116.

Das weitere Prozedere ist unkompliziert. Zunächst wird die Karte für jedermann unbrauchbar gemacht, das bedeutet selbst wenn Sie sie wider Erwarten doch noch wiederfinden, können Sie mit der Karte nichts mehr anfangen. Aus Sicherheitsgründen wird die Karte nicht erneut freigeschaltet. Sie erhalten innerhalb kurzer Zeit eine neue Karte und einen neuen PIN, sodass einer schnellen Benutzung der Karte nichts im Wege steht.

WICHTIG: Sobald Sie die Übersicht über die getätigten Umsätze erhalten haben, prüfen Sie den fraglichen Zeitraum besonders. Es besteht die Gefahr, dass Sie Opfer eines Kreditkartenbetrugs geworden sind. Sollten unbekannte Umsätze getätigt worden sein, müssen Sie umgehend Einspruch bei Ihrer Bank einlegen. Die fraglichen Umsätze werden dann auf Ihr Konto zurücküberwiesen.